Historie

Niederbayerns ältester Handwerksbetrieb

Die Chronik der Firma KAPS

1849:
Zu Zeiten als Deutschland noch in kleine Königreiche aufgeteilt war, gründete der Uhrmacher Schmiedl im Steinweg ein Optikergeschäft, das jetzt das älteste Handwerks- u. Handelsunternehmen in Passau ist: Optik Kaps.
Er war bald erfolgreich, deshalb verlegte er seinen Laden in die Bahnhofstraße, eine Straße mit mehr Laufkundschaft.
Aus Altersgründen wurde das Geschäft an den Augenoptiker Kaps übergeben, dessen Namen es noch heute trägt.

1919:
Nachdem Kaps verstorben war, übernahm Dipl. Optiker Fritz Wagner das Unternehmen. Unter diesem Inhaber wurde das Optikgeschäft auf die Fotografie ausgedehnt.

1957:
Der Schwiegersohn von Wagner, Augenoptikermeister Fritz Stadler leitet die Gründung und den Aufbau der ersten Kaps Filiale in Vilshofen.

1958:
Mit dem Tod von Dipl. Optiker Wagner geht die Leitung der Firma für die nächsten 36 Jahre auf den Schwiegersohn Fritz Stadler, staatlich geprüfter Augenoptiker und Augenoptikermeister über.

1967:
Mit der Übernahme des Augenoptikergeschäftes Heindl in der Ludwigsstraße entsteht eine zweite Kaps Filiale.

1968:
Das alte Haus in der Bahnhofsstraße muss der neuen Zufahrt zur Schanzlbrücke weichen. Fritz Stadler baut das heutige Kapshaus.

1970:
Umzug ins neue Haus mit 200qm Foto- und 200qm Optik-Geschäftsfläche.

1972:
Erster Anbau: Erweiterung der Geschäftsfläche um Büroräume des Kapshauses.

1973:
Eröffnung des Kaps-Foto-Ateliers im Untergeschoß

1980:
Zweiter Anbau: Erweiterung der Verkaufsfläche in Optik um ca. 150qm.
Es entstehen zwei neue Kontaktlinsen und Refraktionsräume

1987:
Atelier Anbau: Verdopplung der Ladenfläche Atelier im Untergeschoß
auf ca. 400qm. Komplette neue Einrichtung

1988:
Umbau Filiale Ludwigstraße mit kompletter neuer Ladeneinrichtung

1990:
Komplette Erneuerung der Einrichtung in der Optikabteilung mit Kusser Kugelbrunnen.

1994:
Uschi und Helmut Bergler übernehmen die Firma Kaps. Schwiegersohn und Tochter von Fritz Stadler, beide staatlich geprüfte Augenoptiker und Augenoptikermeister übernehmen die Geschäftsführung der Firma Kaps.

1995:
Umbau Filiale Vilshofen mit komplett neuer Ladeneinrichtung.

2004:
Helmut Bergler übergibt die Geschäftsführung an seinen Sohn Tobias, ebenfalls ein erfolgreicher Absolvent der Fachakademie für Augenoptik und Augenoptikermeister.
Tobias und Uschi Bergler sind jetzt Geschäftsführer.
Das analoge Minilabor wird abgeschafft und es entsteht ein neu eingerichtetes, digitales Minilabor im Atelier.

2005
Zum Jahreswechsel 2006 wird die Fotoabteilung ins Atelier integriert. Die räumliche Trennung von Fotoverkauf und Fotostudio wird zu einem einheitlichen Kompetenzzentrum der Fotografie zusammengefasst. Das für den Kunden oftmals lästige Pendeln zwischen Fotoabteilung und Atelier entfällt.

2012
Erschließung des neuen Geschäftsbereichs Werbetechnik